+49 (0) 521 / 516991

martin.niemoeller.gesamtschule2@bielefeld.de

Apfelstraße 210

33611 Bielefeld

Schule ohne Rassismus

+49 (0) 521 / 516991

martin.niemoeller.gesamtschule2@bielefeld.de

Apfelstraße 210

33611 Bielefeld

Schule ohne Rassismus

Biologie

Biologie

In Biologie lernt man die Lebewesen und ihre Entwicklung kennen und geht der Frage nach, in welchem Verhältnis sie zu ihrer Umwelt stehen. Auch das Leben und der Körper des Menschen und seine Entwicklung – die Frage nach seinen Vorfahren – gehört zu den zentralen Themen im Fach Biologie.

Im Biologieunterricht führen wir Experimente durch und machen Exkursionen, um Pflanzen und Tieren in ihrem natürlichen Lebensraum zu begegnen.

Sekundarstufe I

Im fächerintegrierten Unterricht der Naturwissenschaften im Jahrgang 5 und 6 nehmen Fragen der Biologie bereits einen breiten Raum ein. Pflanzen, Tiere und ihre Lebensräume werden erforscht und in Zusammenhänge von Physik – z. B. Wetter und Klima – und Chemie – z. B. Stoffe und Stoffuntersuchungen – gestellt. Außerdem werden die SchülerInnen im Rahmen der Sexualerziehung aufgeklärt.

Der Fachunterricht Biologie wird in den Jahrgängen 8 und 9 erteilt. Der schulinterne Lehrplan baut auf dem Kernlehrplan des Landes NRW auf.

Im JG 8 sind es die Themen Ökologie, Krankheit und Gesundheit und das Nervensystem des Menschen und Sexualerziehung. Im JG 9 beschäftigen wir uns mit Genetik und Evolution.

Wir lernen, Zellen zu mikroskopieren und führen Versuche an Pflanzen durch. Verschiedene Exkursionen, z.B. mit dem Förster in den Wald oder für Gewässeruntersuchungen an den Johannisbach, bringen uns unmittelbar mit der Natur in Kontakt.

Sekundarstufe II

In der Oberstufe wird Biologie als Grund- und Leistungskurs angeboten. Die Lehrpläne der gymnasialen Oberstufe sehen die folgenden Fachinhalte vor:

  • Kurshalbjahr 11.1 Cytologie
  • Kurshalbjahr 11.2 Physiologie
  • Kurshalbjahr 12.1 Neurophysiologie
  • Kurshalbjahr 12.2 Genetik
  • Kurshalbjahr 13.1 Ökologie
  • Kurshalbjahr 13.2 Evolution
evolution

Um die SchülerInnen nicht nur inhaltlich sondern auch praktisch bestmöglich zu fördern besuchen die Oberstufenkurse das Teutolab der Universität Bielefeld. Hier werden Fragestellungen anhand von Experimenten beantwortet und das Arbeiten im Labor eingeübt.

Für die Umsetzung und Planung an der Uni sind mitverantwortlich: Herr Arnold und Herr Perlik (beide Genetik bzw. Gentechnologie) Herr Traunsburger (Ökologie), Herr Brand (Psychologie), Herr Carrier (Philosophie). Die Arbeit vor Ort wird vorwiegend von wissenschaftlichen Kräften und Studenten angeleitet und unterstützt werden.